cubefinity-addon
baramundi-Connector

M42 Cloud-ready:
Vertragsart: Per Device oder User
Entwickler: Cubefinity GmbH
Kategorien: Asset Management, Compliance, License Management, Service Catalog, Service Management
Schlüsselworte: Asset Inventory, baramundi, Bereitstellung, Data provider, Datenprovider, Hardware, Konnektor, Provisioning, Schnittstelle, Software

baramundi Connector

Der baramundi Connector bietet eine bidirektionale Schnittstelle zwischen der baramundi Management Suite und Matrix42 Enterprise Service Management.

Neben einem vollautomatisierten Import von Hard- und Software-Inventory-Daten, stellt der Connector die Möglichkeit zur Übernahme der baramundi Jobs als Service im Service Catalog bereit und ermöglicht somit eine selbstständige Softwarebestellung durch die User über das Matrix42 Self Service Portal. Mit unserer Lösung wird zusätzlich ein bereits vorgefertigter Bereitstellungsworkflow, zur automatisierten Installation und Deinstallation der Software-Services auf den in baramundi gemanagten Devices, ausgeliefert.

Für die Konfiguration des Konnektors stehen in Matrix42 zwei Datenprovider zur Verfügung.
Der Inventory Datenprovider, inkl. der Möglichkeit zur individuellen Anpassung des Abgleichkriteriums beim Asset-Import zur Verfügung und der Provisioning Base Data Datenprovider, für den Import der Jobs. Diese können unabhängig voneinander eingesetzt werden.

 

Der baramundi Connector im Überblick:

  • Import erkannter Hersteller als Geschäftspartner
  • Import erkannter Modelle als Bestandsartikel / SKU
  • Import von Hardware-Inventory-Daten aus baramundi
  • Import von Software-Inventory-Daten aus baramundi
  • Import der baramundi Jobs als Service Katalog Services
  • Bereitstellungsworkflow für eine automatisierte Installation von Software
  • Bereitstellungsworkflow für eine automatisierte Deinstallation von Software
  • Bereitstellung eines konfigurierbaren Datenproviders inkl. Möglichkeit der Festlegung des Abgleichskriteriums für den Assetimport
  • Matrix42 OnPremise und Cloud „ready“

Voraussetzungen:

  • Netzwerkverbindung zwischen dem Matrix42 App-Server und dem baramundi System. Alternativ: (bei der Nutzung von Matrix42 DWP Cloud) installierter Remote Worker im Netzwerk mit Zugriff auf baramundi und Verbindung zur Matrix42 Cloud
  • baramundi Management Suite ab Version 2021 R2 (bMS 2021 R2) mit bConnect 1.1
  • Generic Inventory Data Provider by Matrix42 ab v. 1.20 (Kostenloser Download über die Extension Gallery)
  • Matrix42 ESM ab Version 10.1.1
Kundenstimmen 1

Kundenzitat

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Kundenzitat

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

cubefinity-addon

Data Quality Manager

Sed porttitor lectus nibh. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Donec velit neque, auctor sit amet aliquam vel, ullamcorper sit amet ligula.

cubefinity-addon

Asset History

Sed porttitor lectus nibh. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Donec velit neque, auctor sit amet aliquam vel, ullamcorper sit amet ligula.

FAQ

Werden Bestandsartikel angelegt und was ist das Matchingkriterium?
Die Bestandsartikel werden vom baramundi Connector erstellt. Das Matchingkriterium ist hierbei der Hersteller, sowie das Modell. Sowohl für komplett neue Assets als auch für bereits bestehende Devices zu denen es noch keinen Bestandsartikel gibt, werden diese erzeugt und mit dem Asset in Matrix42 verknüpft.
Welche Endgeräte werden über den baramundi Connector übertragen?
Aktuell werden über den baramundi Connector Windows Geräte, MacOS-Geräte, Mobile Geräte und Netzwerkgeräte, auf die der Schnittstellenbenutzer berechtigt ist, übernommen. Wird innerhalb baramundi ein Endgerät gelöscht, bleibt das Asset im Matrix42 Asset Management und wird lediglich über den Status als gelöscht markiert. Somit bleiben auch alle historischen und verknüpften Daten im Matrix42 System erhalten.
Wie funktioniert der Abgleich mit bestehenden Assets in Matrix42?
Die Abgleichskriterien für die Devices können in den Datenproviderkonfiguration konfiguriert werden. Hierbei können mehrere Abgleichsregeln mit einer Priorität erstellt werden. Hierbei wird dann mit Priorität 1 beginnend abgeglichen. Sollte kein Device im Matrix42 Asset Management zu allen hinterlegten Abgleichsregeln gefunden werden, so wird ein neues Device erstellt.

Wir sind für Sie da

Sie haben weitere Fragen zu unserem Matrix42-AddOn oder möchten sich allgemein über die Vorzüge einer Workspace-Management-Software informieren? Nehmen Sie Kontakt mit Cubefinity auf! Unsere Experten beraten Sie vollumfänglich und verdeutlichen Ihnen, wie eine Digital Workspace Plattform Ihr Unternehmen nach vorn bringen kann.

     

    Bitte beantworten Sie folgende Rechenaufgabe: 1 x 6

    Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

    Melden Sie sich!

    Wir freuen uns, auch Ihr Projekt zu einem Referenzprojekt zu machen!
    Gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen, um Sie kennen zu lernen und Ihre Anforderungen und Wünsche aufzunehmen. Unser auf langfristige Zusammenarbeit ausgelegtes Konzept garantiert ein erfolgreiches Projekt.

    Adresse

    Cubefinity GmbH | Stanisla-Kist-Str. 14A | 94330 Aiterhofen

    Geschäftszeiten

    Montag bis Freitag 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
    oder jederzeit nach Absprache